Ross Antony - Beelitzer Spargelfest 05.06.2016
www.ross-antony.com
www.facebook.com/rossantonycom
www.youtube.com/user/rossantony  &  https://m.youtube.com/watch?v= h6pQvD7DC6Q&feature=youtu.be
Bilddateien © www.worldconcerts.de  &  www.facebook.com/rossantonycom
  
Ross Antony, gebürtiger Engländer, stammt aus einer Künstlerfamilie und wuchs von Kindesbeinen an in die Welt des Theaters hinein. Bereits als Dreijähriger stand er auf der Bühne, es folgten Gesangs- und Tanzunterricht während seiner gesamten Jugend. Nach seinem Schulabschluss begann er eine dreijährige Musicalausbildung für Gesang, Tanz und Schauspiel an der "Guildford School of Acting" nahe London, die er 1995 mit Diplom abschloss.

Sowohl während als auch nach seiner Ausbildung wirkte er in zahlreichen Pantomimenstücken und Musicals in England mit, wo er ein weites Repertoire an Rollen spielte, bevor ihn die Welturaufführung des Musicals "Catharine" 1997 erstmals nach Deutschland führte. Nach zahlreichen Musical-Hauptrollen (u.a. Joseph in "Joseph and the Amazing Technicolour Dreamcoat", Tabaluga in "Tabaluga & Lilli") nahm er an der RTL II-Castingshow "Popstars" teil und wurde 2001 schließlich Mitglied der erfolgreichen Pop- und R’n’B-Formation Bro’Sis.... weiterlesen - siehe Link

Text © 
www.ross-antony.com 

 
 
Beelitz 28.04.2016 Interview mit Ross Antony / Thomas Lähns - Pressesprecher Stadt Beelitz
Pressestelle der Stadt Beelitz
Email: laehns@beelitz.de 

www.beelitzer-spargelfest.de/000_Spargelfest2016/InterviewRossAntony/index.htm 

 
„Ich liebe Spargel“

Ross Antony tritt beim Beelitzer Spargelfest auf. Im Interview verriet er, wie er vom Musical über Pop zum Schlager kam – und was das Publikum erwarten darf

 


Sie sind gebürtiger Engländer und haben sich mit dem Song „Very British“ sehr humorvoll mit den Klischees auseinandergesetzt, die über Ihre Landsleute kursieren. Welche Klischees des Brandenburgers würden Sie gern mal auf die Schippe nehmen?

Das ist eine gute Frage. Ich kenne, um ehrlich zu sein, keine gängigen Klischees über Brandenburger.

Na zum Beispiel gelten wir ja nicht gerade als das ausgelassenste Völkchen. Wie werden Sie das Publikum in Beelitz trotzdem mitreißen?

Mit guter Stimmung und Humor. Und das Wetter spielt bestimmt auch mit. Das sind doch schon ganz gute und vielversprechende Zutaten…

Was für die Briten Fish & Chips sind, ist ja hierzulande das Schnitzel mit Spargel. Schon mal probiert?

Natürlich. Ich liebe Spargel. Und Schnitzel ist sowieso mein Leibgericht!

Da erübrigt sich wohl die Frage, was Ihnen besser schmeckt… 

Ja, der Punkt geht an Deutschland.

Sie treten bei uns zum Beelitzer Spargelfest auf – eine Idee, was sich dahinter verbirgt? 

Spargel ist ja ein saisonales Gemüse. Und bei diesem Fest wird genau diese Zeit gefeiert, die Zeit der Ernte. Und so ein Fest ist wie ein kleines Volksfest, wobei der Spargel sicherlich beim Essen und in der Dekoration eine große Rolle spielt. 

Die Jüngeren kennen Sie als Ex-Mitglied der Band Bro‘sis. Damals haben Sie Pop gesungen, heute feiern Sie mit dem Schlager Erfolge. Ihre Wurzeln liegen im Musical. Welche persönliche Entwicklung steckt dahinter?

Solange ich denken kann, liebe ich den Schlager. Und gerade in meiner Anfangszeit, als ich nach Deutschland gekommen bin, wurde ich sehr stark im Alltag vom Schlager begleitet. Ich wollte immer in die Richtung und eines Tages selber Schlager machen. Und heute darf ich das tun und kann es mir überhaupt nicht mehr anders vorstellen.

Sie stehen viel im Rampenlicht, zugleich betreiben Sie mit Ihrem Mann eine kleine Pension in England. Welche Rolle spielt das Häusliche, Familiäre für Sie?

Familie bedeutet für mich alles. Bei ihr finde ich meine Ruhe und meine Kraft. Mein zuhause ist meine Ruhepol, dort kann ich auftanken. 

Sie waren beim Dschungelcamp dabei, für die Dokusoap „Ross & Paul in Love“ wurden Sie von Kamerateams bei den Hochzeitsvorbereitungen begleitet. Sie teilen vieles mit Ihrem Publikum – wo würden Sie sagen: Stopp, hier bleibt die Kamera draußen?

In meinen vier Wänden.

Ihr aktuelles Album heißt „Tatort Liebe“, im Titelsong stellen Sie eine Liebesnacht augenzwinkernd als Verbrechen dar. Sind Sie ein Krimi-Fan?

Ja, würde ich schon sagen. Ich mag es mich zu gruseln.

Beelitz war für mehrere Jahre Drehort für den Polizeiruf 110. Wer produziert die besten Krimis: die Ostsender, die Westsender – oder die Schweden?

Ob nun Ost- oder Westsender oder die Skandinavier: mir machen die meisten Krimis Spaß. 

Sie sind Playmobil-Liebhaber – und waren Botschafter für eine Playmobil-Sissi Figur. Hat die Kaiserin eine besondere Bedeutung für Sie? Gehört das Royale gar zu einem waschechten Engländer dazu?

Ich mag generell einfach das Royale. Und ja, sicherlich gibt es da einen Zusammenhang zu unserem englischen Königshaus - ich finde es einfach eine schöne Tradition! 

Von Playmobil gibt es auch seit Neuestem eine Figur von Friedrich dem Großen. Haben Sie die schon?

Nein, die habe ich noch nicht. Ich kenne sie auch noch nicht, muss ich gleich mal googeln.

Der Erlös der Sissi-Figur kam der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums in Berlin zugute – und auch sonst engagieren Sie sich für viele gute Zwecke, zum Beispiel dem Tierheim Troisdorf. Was bedeutet Ihnen dieses Engagement? 

Mir ist ein solches Engagement sehr wichtig. Ich denke, dass ein Jeder etwas Gutes bewirken kann und sich in dem für ihn möglichen Rahmen engagieren sollte. Da draußen gibt es wirklich ein Menge Baustellen und leider ist nicht Jeder vom Glück geküsst worden. Man muss den Schwachen helfen, so pathetisch das auch klingt. Die Welt ist einfach etwas schöner und bunter, wenn wir einander die Hände reichen und uns unterstützen.

Wie werden Sie sich auf Ihren Besuch in Beelitz vorbereiten?

Außer Spargel essen? Ich tanke ganz viel gute Laune und werde Beelitz perfekt unterhalten. Die Frage ist eher: Wie bereitet sich Beelitz auf mich vor?

Beelitz 28.04.2016 Interview mit Ross Antony / Thomas Lähns - Pressesprecher Stadt Beelitz
Pressestelle der Stadt Beelitz
Email: laehns@beelitz.de 
 
 
 
  
2400*1800 2400*1800 2400*1800 2400*1800 2400*1800
 
 

2400*1800



 
 
 
 
  
 

Hotel Fliegerheim / Borkheide

Beelitzer Spargelhöfe

Kulturcafe - Schmiedehof

Kunstmarkt Beelitz

Hotel Stadt Beelitz